Die Tiere in der Ukraine benötigen dringend unsere Hilfe!

Unzählige Menschen haben sich im letzten Monat auf die Flucht begeben. Darunter viele, die in der Not Ihre Haustiere auf der Straße ausgesetzt haben, im Tierheim abgeben oder sogar in der Wohnung zurücklassen mussten. Einige dieser Hunde und Katzen konnten Dank deutschen und polnischen Tierschutzorganisationen in den ersten Kriegswochen gerettet und nach Polen oder Deutschland verbracht werden. Die aktuellen Gesetze der EU ermöglichen den Flüchtlingen eine vereinfachte Einreise mit ihren eigenen Haustieren (bis zu 5 Stück).

Für besitzerlose Tiere (ohne Obdach oder im Tierheim verweilend) gab es allerdings keine Lockerungen der Einreisebestimmungen in die EU. Im Gegenteil, ihnen wird aktuell die Einreise unsinnigerweise verweigert. Sind Tiere, mit Hilfe der Tierschützer und dem Umgehen dieser Regelungen, in Ausnahmefällen doch einmal in Polen angekommen, unterliegen sie strengen Maßnahmen, wie beispielsweise einer 3-monatigen Quarantäne. Das Weiterreisen, zum Beispiel nach Deutschland, ist für sie nur dann erlaubt, wenn es eine gesicherte Pflegestelle gibt.

Trotzdem gibt es wunderbare und mutige Menschen, Tierschützer und Organisationen, die sich weiterhin mit aller Kraft um die ukrainischen Tiere kümmern, sie vor dem Verhungern und den Bombardierungen retten wollen. Bepackt mit Futterspenden fahren sie mehrmals wöchentlich die teils menschenverlassenen und durch Krieg zerstörten Tierheime rund um Kiev, Lemberg/Lviv, aber auch in der Ostukraine an, um diese weiter mit Futter und Medikamenten zu versorgen. Für einige Tiere kommt diese Hilfe zu spät, aber viele kann und will man auch zukünftig retten und aus dieser furchtbaren Situation in der sie gefangen sind, befreien.

So können SIE helfen

Was dringend weiterhin benötigt wird sind in großen Mengen Futterspenden, v.a. Hunde und Katzenfutter. Ebenso werden dringend Geldspenden benötigt. Man fragt ungern danach, aber doch sind sie so wichtig - Geldspenden, um das Benzin für die langen Autofahrten zu finanzieren, Treibstoff für die Stromgeneratoren, für Medikamente und dringende tierärztliche Behandlung, Transportboxen, Futternäpfe, Microchips und EU-Pässe,...

Im Weiteren ist man für jede ernstgemeinte und tiererfahrene Pflegestelle dankbar. Bei Interesse ist die Pfotenhilfe Sachsen e.V. hier der richtige Ansprechpartner: Doreen Gärtner (0177/2778382)
Bitte helfen auch Sie dabei, die Pfotenhilfe Sachsen zu unterstützen. Die Organistion evakuiert vor Ort mit polnischen Tierschutzorganisation Tierheime, vermittelt Tiere weiter und möchte nun auch ein neues Tierheim in der Nähe von Lemberg/ Lviv (Ukraine) errichten, um zunächst die Tiere in den schwer umkämpften Gebieten zu evakuieren und in Sicherheit zu bringen. Ebenso kümmert sich die Pfotenhilfe Sachsen e.V. um gewissenhafte Pflegestellen in Deutschland.

Auch der private Unternehmer Sascha Winkler aus Chemnitz, der von Tag 1 des Kriegsbeginns an in Zusammenarbeit mit der Centaurus Stiftung ukrainischeTiere evakuiert, benötigt Unterstützung. Er und viele Helfer fahren jede Woche mehrfach in das Kriegsgebiet um die Tiere vor dem Verhungern zu retten. Ihr Stützpunkt in dem polnischen Dorf Medyka konnte über Wochen wachsen und bietet mittlerweile hunderten Tieren Schutz. Bisher konnten 1000 Hunde und Katzen von ihnen evakuiert werden. Aber es warten noch so viele auf Rettung. Auch die Centaurus Stiftung ist dabei, ein provisorisches Sammelpunkt grenznah auf ukrainischer Seite zu errichten, um Tiere aus dem direkten Kriegsgebiet dorthin zu verlegen. Über 2000 weitere Tierheim - und Obdachlosentiere warten auf weitere Evakuierung.

Sammelpunkt Tierarztpraxis Am Wilden Mann

Wer mit Futterspenden helfen möchte, aber wem der Weg nach Chemnitz zu weit ist, kann diese jeden Samstag zwischen 12-13 Uhr bei uns in der Praxis abgeben. Wir bringen sie dann zu den entsprechenden Sammelterminen von Pfotenhilfe Sachsen und Winkler aktiv nach Chemnitz. Die Termine finden Sie ebenfalls auf den jeweiligen Facebookseiten. Ebenso finden Sie dort Möglichkeiten, die es für Geldspenden gibt!

Nächste Spendenannahme der Pfotenhilfe Sachsen:
Walter-Klippel-Str. 1 09127 Chemnitz 16.+23.4. 17-19 Uhr

Nächste Spendenannahme winkler aktiv:
Bernsdorfer Str. 39 Chemnitz Immer freitags (Uhrzeit siehe Facebookpost)


A D R E S S E

Tierarztpraxis Am Wilden Mann
Inh. Stefanie Schmidt
Großenhainer Str. 190
01129 Dresden


Ö F F N U N G S Z E I T E N

Mo – Fr: 8.30 - 13.00 Uhr & 14.00 - 19.00 Uhr
Sa: 9.30 - 12.00 Uhr


N O T F A L L D I E N S T E

Bei Notfällen, außerhalb der Öffnungszeiten, erreichen Sie den Dresdner Notdienst zu jeder Zeit unter folgender Nummer: 0152-56160679



K O N T A K T

TEL // 0351 - 85 80 128
FAX // 0351 8112758
MAIL // Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!